Skip to main content

Funktionsweise einer Schnittschutzhose

Funktionsweise einer SchnittschutzhoseDie Arbeit mit einer Kettensäge erfordert ein hohes Geschick, wenn es um die Anwendung des Geräts an sich geht. Doch auch die sonstigen Schutzmaßnahmen, die ein Anwender zu treffen hat, müssen beachtet und umgesetzt werden. Einen wesentlichen Beitrag zu solchen Maßnahmen leistet die sogenannte Schnittschutzhose, die im Beinbereich die schlimmsten Folgen eines Unfalls abwenden kann.

Was ist eine Schnittschutzhose?

Vor der Beschreibung des Aufbaus einer Schnittschutzhose sollte an dieser Stelle zunächst festgehalten werden, dass eine solche Hose zwar eine vorgeschriebene und unerlässliche Ausstattung beim Arbeiten mit der Kettensäge darstellt, jedoch keinen absoluten Schutz gewährleisten kann. Somit sollen durch das Tragen der Hosen, die mit verschiedenen Obermaterialien erhältlich sind, vor allen Dingen schlimmere Folgen eines Unfalls vermieden werden. In eben diesem Sinne sichert die Schnittschutzhose im Rahmen des Möglichen den Bereich zwischen Knöchel und Hüfte. Das Hauptaugenmerk gilt meist dem besonders gefährdeten vorderen Beinbereich.
Der erwünschte Effekt wird hierbei durch eingelegte oder eingearbeitete Schutzeinlagen erreicht. Diese Einlagen bestehen aus sehr langen und reißfesten Fasern, welche miteinander verwoben sind. Kommt es zu einer Berührung von Kettensäge und Hose, so soll die Schutzschicht zu einem Aufhalten des Antriebs der Säge führen. Zu diesem Zweck wickeln sich die Fasern um die Kette und schließlich um das Antriebsrad und das Arbeitsgerät wird blockiert. Wie schon erwähnt wurde, muss trotz des Tragens einer Schnittschutzhose zumindest mit leichten Verletzungen gerechnet werden. Schnittschutzhosen finden Sie im Kettensägen Test.

Schnittschutzklassen für Schnittschutzhosen

Schnittschutzhosen sind in verschiedene Schnittschutzklassen unterteilt, welche sich nach der Leistung der Kettensäge richten. Es werden vier Klassen unterteilt, wobei die Klasse 1, die für eine maximale Kettengeschwindigkeit von 20 m/s ausgelegt ist, die Standard-Klasse darstellt. Gleichwohl die Schutzwirkung dieser Standard-Klasse für sehr viele Anwender wohl als ausreichend zu bewerten ist, ist grundsätzlich dazu zu raten, die Schutzleistung immer tendenziell großzügig zu wählen.
Schnittschutzhosen werden ferner nach der Art des Beinschutzes unterschieden: Während Form A und B den vorderen Beinbereich schützen, bietet Form C einen Schutz des gesamten Beins und ist daher vor allen Dingen für Anwender zu empfehlen, die eher weniger Erfahrung mit der Arbeit mit einer Kettensäge haben. Mehr Informationen zum Thema finden Sie außerdem hier: https://schnittschutz-ratgeber.de/

Pflegehinweise für eine Schnittschutzhose

Die angegebenen Höchsttemperaturen beim Waschen einer Schnittschutzhose liegen meist zwischen dreißig und sechzig Grad und sollten sorgfältig beachtet werden. Ferner ist anzuraten, den Schleudergang auszulassen und außerdem keinen Weichspüler zu verwenden. Eine regelmäßige Nutzung und häufiges Waschen bewirkt natürlich eine Veränderung der Faserstruktur der Schutzschicht, weshalb die Hose nach spätestens fünfzig Wäschen möglichst ersetzt werden sollte.

Eine Auswahl von Schnittschutzhosen finden Sie hier.


Ähnliche Beiträge

Benzin, Elektro, Akku ? Welche Kettensäge eignet sich wofür ?

Welche Kettensäge eignet sich wofür ?

Geschichte Die vermutlich erste motorisierte Kettensäge stammt aus dem Jahre 1920. Damals wurde diese recht schwere Säge noch von zwei Männern bedient. Diese Kettensäge wurde in erster Linie dafür benutzt, um bereits gefällte Bäume in kleinere Stücke zu schneiden. 1926 brachte das Unternehmen Stihl die erste Motorsäge mit Elektromotor auf den Markt. Erst Ende der […]

Welche Kettensäge ist sinnvoll

Für den semiprofessionellen Einsatz und den Heimwerkerbedarf eignen sich im Prinzip drei Arten von Kettensägen. Benzin Kettensäge Elektro Kettensäge Akku Kettensäge Für welche arbeiten welche Art von Kettensäge interessant ist möchten wir in diesem Artikel kurz erläutern.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *